Anzeige

Kapitalmärkte in Lateinamerika

Investmentchance Lateinamerika

Von Stefan Hollidt · 2020

Stefan Hollidt, Head of Investment and Advice bei Santander Asset Management Germany

Lateinamerika ist überraschend anders, überraschend erfolgreich – relevante Bodenschätze, niedrige Inflation und eine junge Bevölkerung überzeugen immer mehr Investoren in aller Welt. Wo die besten Chancen für Anleger liegen und warum Kenntnis der Region so wichtig ist, weiß Stefan Hollidt, Head of Investment and Advice bei Santander Asset Management Germany.

Verabschieden Sie sich von Vorurteilen über die Region von Mexiko bis Feuerland. Lateinamerika hat
eine echte Erfolgsgeschichte geschrieben, die in deutschen Medien viel zu wenig Beachtung findet. In den vergangenen knapp 30 Jahren hat die Wirtschaftsleistung kaufkraftbereinigt um mehr als 121 Prozent zugenommen – deutlich stärker als in den USA (plus 103 Prozent) oder in der EU (65 Prozent). Getrieben wird dieses Wachstum unter anderem von drei Faktoren:

• Dank unabhängiger Notenbanken und solider Haushaltspolitik halten viele Länder die Inflation unter Kontrolle, die Zeiten der Hyperinflation sind vorüber.

• Eine junge, gut ausgebildete Bevölkerung treibt die Wachstumsdynamik heute und auch noch über viele weitere Jahre.

• Lateinamerika ist einer der führenden Exporteure von Lithium, Kupfer und anderen Rohstoffen, die für Zukunftstechnologien wie Elektromobilität und erneuerbare Energien unverzichtbar sind.

Kapitalmärkte sind erwachsen geworden

Bislang war es jedoch für deutsche oder andere internationale Privatanleger nicht einfach, an diesen Chancen angemessen zu partizipieren. Doch die Kapitalmärkte Lateinamerikas sind gereift. Dabei haben insbesondere die Rentenmärkte an Breite und Tiefe hinzugewonnen: Sie umfassen heute mehr als 350 Emissionen in US-Dollar aus 18 Ländern und knapp 40 Branchen. 

Auch aus einem anderen Grund lohnt sich der Blick auf Anleihen, vor allem auf Unternehmensanleihen: Lateinamerikas Corporate Bonds bieten häufig attraktivere Renditechancen bei gleichem Risikoniveau (Rating) als US-Anleihen. Die Mehrheit der Unternehmen hat inzwischen das risikoärmere Investmentgrade Rating. Ein weiteres Plus ist die Laufzeitstruktur. Das Gros der Anleihen ist erst in zwei bis vier Jahren fällig, manche noch deutlich später. 

Diese Vorteile sind Investoren nicht verborgen geblieben, viele Neuemissionen waren mehrfach überzeichnet. Dennoch bieten sich weiter zahlreiche Chancen sowohl im Investmentgrade-Bereich als auch bei höher verzinsten, riskanteren High-Yield-Anleihen.

Um diese Chancen optimal nutzen zu können, sollten deutsche Anleger auf das Know-how, die Erfahrungen und das Kontaktnetzwerk regionaler Experten setzen. Aktive Manager können Risiken früher erkennen, Marktineffizienzen aufspüren und eine fundierte Auswahl treffen. Mit dem Fonds „Santander Latin American Corporate Bond AE“ (ISIN LU1963708620) profitieren Sie von der Expertise des größten Asset Managers in Lateinamerika mit 87 Investment Professionals vor Ort und mehr als 2.000 Unternehmenskontakten im Jahr.

Kontakt

Santander Asset Management
Thurn-und-Taxis-Platz 6
60313 Frankfurt
E-Mail: julia.nieten@santanderam.com
Web: http://santanderassetmanagement.de/

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 12
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Worin investieren?
    [micro_image] => 4582
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1455630772
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567513253
    [micro_cID] => 246
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)